FAQ

An dieser Stelle beantworte ich Fragen, die mir häufig im Vorfeld eines Coachings gestellt werden. Wenn Sie individuelle Fragen haben, beantworte ich diese sehr gerne. Sprechen Sie mich einfach an.

Kann ich meinen Vermittlungsgutschein von der Arbeitsagentur bei Ihnen einlösen?
Ja, das ist grundsätzlich möglich. Wenn Sie einen AVGS (Aktivierung- und Vermittlungsgutschein) haben, kooperiere ich mit einem Institut in Potsdam-Babelsberg, welches die administrative Abwicklung übernimmt.

Wie lange dauert ein Karriere-Coaching?
Das ist ganz unterschiedlich und hängt von Ihren individuellen Zielen ab. Wenn es nur um eine ganz konkrete Frage zu den Bewerbungsunterlagen oder um die Vorbereitung einer Gehaltsverhandlung geht, reicht manchmal schon ein Termin aus. Ein umfassendes Karrierecoaching variiert zwischen 5 – 15 Terminen mit 1- 2 Treffen pro Woche. Manchmal sind die Abstände auch größer.

Wie lange dauert ein Termin?
Normalerweise dauert ein Termin 90 Minuten. Bei Bedarf kann die Länge selbstverständlich an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

Wie läuft ein Coaching ab?
Das ist ganz unterschiedlich. Am Anfang legen wir gemeinsam die Ziele für das Coaching fest. Daraus ergibt sich ein ganz individueller Fahrplan. Im Vordergrund stehen immer Ihre persönlichen Bedürfnisse.

Ich möchte mich mit einem Partner selbständig machen. Können wir das Coaching auch zu zweit machen?
Grundsätzlich ja. Bei einer gemeinsamen Existenzgründungs ist dies sogar sinnvoll. Normalerweise ist ein Coaching jedoch ein sehr individueller Prozess.

Mein Arbeitgeber übernimmt die Kosten für das Coaching. Erfährt er etwas über das Ergebnis?
Nein, ein Coaching ist immer vertraulich. Alles, was wir im Coaching besprechen und entwickeln, bleibt unter uns. Wenn Ihr Arbeitgeber Sie um ein Feedback zum Coaching bittet, liegt es an Ihnen, was Sie preisgeben möchten.

Ich fühle mich unsicher bei Präsentationen und Kundenterminen. Können Sie mich auch im Job begleiten?
Ein Training-on-the-Job ist möglich, sofern Ihr Arbeitgeber zustimmt.

Mit welcher Methodik arbeiten Sie?
Ich bin zertifiziert als systemischer Coach, Business-Trainerin und Karriere- und Laufbahn-Coach. Für mich besteht ein Karriere-Coaching aus 3 Säulen, nämlich aus einem sytemischen Coaching auf der Basis Ihrer Ziele, aus Beratung, wenn es beispielsweise um Ihre Bewerbungsunterlagen geht und aus Training als Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Gehaltsverhandlungen. Ich bringe sowohl meine Erfahrungen als Führungskraft und Personaldienstleisterin mit als auch einen gefüllten Methodenkoffer. Wichtig sind außerdem die Zeiten zwischen unseren Terminen, in denen es an die konkrete Umsetzung geht.

Ich habe ein Seminar bei Ihnen besucht. Können Sie mich im Anschluss daran individuell weiter betreuen?
Das ist möglich. Gerne unterstütze ich Sie auch nach einem Seminar in der individuellen Umsetzung.

Gibt es ein Mindestalter oder eine Altersgrenze für das Coaching?
Nein, nicht wirklich. Ich habe bereits oft Schüler und Schülerinnen gecoacht, die herausfinden wollten, welchen Weg sie nach dem Schulabschluss am besten einschlagen. Auch Menschen über 60 waren bei mir im Coaching, um ein individuelles Konzept zu entwickeln, wie die letzten Jahre der Berufstätigkeit gestaltet werden können.